Universelles Debuggingtool

Aus Das Wherigo-Handbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gab ja bereits einen Ansatz eines Debuggingtools für Wherigo's, das helfen soll, den Zeitaufwand zu reduzieren, indem z.b. (noch) fehlerhafte Dinge vor Ort korrigiert werden - anstatt zuerst wieder nach Hause zu müssen um die Cartridge zu modifizieren um weitertesten zu können. Der Nachteil dieses schon ne Weile veröffentlichten Debuggingtools ist, dass es immer auf Änderungen in der Cartridge angepasst werden muss.

Dieses Universelle Debuggingtool muss einmal in einer Cartridge drin nicht angepasst werden - es liest alle verwendeten Objekte und Kommandos aus - dazu muss es nur den Namen des Cartridge-Objekts kennen.

Hierzu wird ein Debug-Item in die Cartridge reingenommen mit folgenden Kommandos

  • Initialisierung (ermittelt in LUA alle Objekte und Kommandos und schaltet danach Befehle und Toggle Command frei)
  • Befehl <multiple choice input>
    • toggle active (Zonen)
    • toggle visible (Zonen, Items)
    • toggle completed (Tasks)
    • move item to (Move object1 to nil, Player, object2)
    • move Zone here
    • move Zone away
  • Toggle Command (Kommandos ein-/ausschalten)

Bei den Befehlen werden automatisch in einem Multiple choice input ein oder zwei Objekte der Cartridge angeboten (ergänzt durch nil und player) Bei den Kommandos werden alle verfügbaren Kommandos der Cartridge zur Auswahl angeboten

Um den Debug-Code in deine Cartridge zu nehmen, musst du folgendes machen:

  • Übernehme alle Dinge aus Urwigo, die mit Debug anfangen (Debug-Item, Input-Dialoge, Variablen)
  • Kopiere unter benutzerdefinierten Funktionen den kompletten LUA-Code in deine Cartridge
  • gib deiner Cartridge unter Kennung einen Namen, der bei der Initialisierungsfunktion verwendet wird

Hier die Urwigo-Datei: Datei:Debug.zip


Player-Tests (bitte ergänzen)

  • Emulator: ok
  • Android/Whereyougo: ok
  • Garmin:ok
  • I-Phone: ok (Test durch xxmurdockxx)
  • Pocket-PC:

Übrigens: eine Anpassung auf Groundspeak-Builder oder Earwigo sollte kein Problem darstellen, da mit Wherigo-LUA gearbeitet wurde - es muss lediglich mit dem jeweiligen Builder ein neues Debug-Item angelegt werden und die Schnittstelle zum Debug-Item, den dort verwendeten Befehlen und dabei benutzten Variablen angepasst werden - das sollte eigentlich mit jedem anderen Builder der LUA-Code zulässt möglich sein.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge